AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Anmeldung

Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs bearbeitet. Ein Anspruch auf Teilnahme besteht nicht. Der Vertrag kommt durch Annahme und Bestätigung durch die Hundeschule zustande. Nach Anmeldeschluss oder bei Überschreitung der Teilnehmerzahl ist keine Gewähr für eine Aufnahme gegeben. Die Anmeldung verpflichtet zur Zahlung der ausgewiesenen Kursgebühr.

2. Bezahlung

Die Teilnahmegebühr ist mit Zugang der Teilnahmebestätigung, bei kurzfristigen Anmeldungen bei Beginn des Kurses, fällig.

3. Rücktritt

Der Teilnehmer kann jederzeit vor Beginn einer Leistung zurücktreten. Der Rücktritt muss schriftlich erklärt werden. Maßgeblicher Zeitpunkt für die Rücktrittserklärung ist der Zeitpunkt des Eingang unter der Postanschrift: Gernot Hett, Calvinstr. 113, 28217 Bremen oder unter der E-Mail-Adresse: bremerhundenasen@gmail.com.

Bei einem möglichen Rücktritt, entstehen folgende Gebühren:

  • keine Kosten, bei Zugang der Rücktrittserklärung bis 4 Wochen vor Beginn der Veranstaltung
  • 20 % der Kursgebühr, bei Zugang der Rücktrittserklärung bis 2 Wochen vor Beginn der Veranstaltung
  • 50 % der Kursgebühr, bei Zugang der Rücktrittserlärung bis 1 Woche vor Beginn der Veranstaltung
  • 100 % der Kursgebühr, bei Zugang der Rücktrittserklärung bei weniger als 1 Woche vor Beginn der Veranstaltung

Nimmt der Kunde Leistungen nicht in Anspruch, können die bezahlten Kursgebühren nicht erstattet werden.

Die Hundeschule Bremer Hundenasen kann, ohne Einhaltung einer Frist, vom Vertrag zurücktreten, wenn

  • der Teilnehmer den Kursablauf und/oder die Leistung stört
  • den Anweisungen der Hundeschule und/oder des eingesetzen Personals nicht folge leistet
  • die angegebene Mindesteilnehmerzahl nicht erreicht wurde

Bei Ausfall des Kursleiters und/oder höhere Gewalt, werden die ausgefallenen Leistungen zu einem späteren Zeitpunkt wiederholt. Sollte dies nicht möglich sein, werden die Kursgebühren erstattet.

4. Teilnahmeausschluss

Folgende Teilnehmergruppen und/oder Hunde müssen von Kursveranstaltungen leider ausgeschlossen werden. Ein Ausschluss berechtigt nicht zur Minderung der Kursgebühren, und begründet ebenfalls keinen Ersatzanspruch auf Wiederholung der versäumten Stunden.

  • Läufige Hündinnen sind, außer bei erfolgter Absprache, von der Teilnahme an Kursen ausgeschlossen.
  • Hunde ohne gültigen Impfschutz sind von der Teilnahme ausgeschlossen.
  • Tierhalter ohne gültige Tierhalterhaftpflicht

5. Haftung

Die Teilnahme erfolgt auf eigene Gefahr, es wird keine Haftung übernommen. Die Haftung des Veranstalter beschränkt sich auf Schäden, die von ihm vorsätzlich oder grob fahrlässig herbeigeführt wurden. Die Hundeschule haftet nicht für Schäden, die durch Dritte und/oder deren Hunde herbeigeführt wurden. Der Tierhalter haftet für die durch ihn oder seinen Hund entstandenen Schäden.

6. Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen

Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrages unwirksam oder undurchführbar sein oder nach Vertragsschluss unwirksam oder undurchführbar werden, bleibt davon die Wirksamkeit des Vertrages im übrigen unberührt. An die Stelle der unwirksamen oder undurchführbaren Bestimmung soll diejenige wirksame und durchführbare Regelung treten, deren Wirkungen der wirtschaftlichen Zielsetzung am nächsten kommen, die die Vertragsparteien mit der unwirksamen bzw. undurchführbaren Bestimmung verfolgt haben.

7. Gerichtsstand

Gerichtsstand ist Bremen.

Facebook

Get the Facebook Likebox Slider Pro for WordPress