Mantrailing Workshop mit Sabine Ditterich

IMG-20160605-WA0012

Termin:
28. April & 29. April 2018
18. August & 19. August 2018
Ort:
Bremen (2 bis 3, wechselnde Orte innerhalb Bremens)
Kosten:
225,00 € aktive Teilnahme (1 Hund) 75,00 € passive Teilnahme (ohne Hund)
Anmeldung:

Über bremerhundenasen@gmail.com.

Laufen alle während des Workshops mit?

Im Gegensatz zu den meisten Trainings zu den normalen TrainingsTreffs werden wir innerhalb des Workshops aus den Autos heraus arbeiten. Das bedeutet, dass die Hunde die nicht dran sind, solange im Auto warten bis sie wieder dran sind. So bleibt auch aktiven Teilnehmerinnen die Möglichkeit bei anderen Trailern zu schauen und zu lernen, ferner haben die Hunde keine Möglichkeit von allen möglichen Versteckpersonen den Duft bereits am Anfang zu nehmen, und können quasi nicht die Gruppe „durchzählen“.

Denkt bitte daran, dass es warm werden kann! Ihr solltet deshalb für Möglichkeiten sorgen euer Auto zu verschatten und gut zu belüften. Hierzu noch einige Einkaufstipps:

Wo ist der genaue Veranstaltungsort?

Der genaue Veranstaltungsort, bzw. die genauen Veranstaltungsorte werden ca. 2 Wochen vor Workshop allen TeilnehmerInnen bekannt gegeben. Die Orte werden so ausgewählt, dass für alle aktiven TeilnehmerInnen die passende Trailumgebung vorhanden ist.

Ferner wird versucht zu schauen, dass ebenfalls in unmittelbarer Nähe eine Möglichkeit zur Toilettenbenutzung vorhanden ist, oder aber es Möglichkeiten gibt, sich bspw. einen Kaffee zu holen oder Mittags eine Kleinigkeit zu Essen. Und natürlich sollte es in der Umgebung Möglichkeiten geben, die Hunde zu bewegen.

 

Mehr Informationen zur Referentin, Sabine Ditterich

Sabine Ditterich ist seit 2007 CANIS-Absolventin nach dreijährigem Studium der „Verhaltensberaterin in Mensch-Hund-Beziehungen, Hundetrainerin bei CANIS-Zentrum für Kynologie. Diese Einrichtung wurde vom Wolfsforscher Erik Zimen (†) gemeinsam mit dem Hundetrainer Michael Grewe ins Leben gerufen, um Hundetrainern eine angemessene theoretische und praktische Ausbildung mit wissenschaftlichen Hintergrund zu vermitteln. Hierzu gehörte der Besuch von Seminaren, Praktika und Workshops bei Michael Grewe, Dr. Dorit Feddersen-Petersen, Nadin Matthews, Dr. Hellmuth Wachtel, Dr. Walter Reulicke, Günter Bloch und anderen Fachleuten auf diesem Gebiet.

Sabine Ditterich ist von der Tierärztekammer Schleswig-Holstein im Juli 2010 behördlich anerkannte Hundetrainerin und Verhaltensberaterin nach absolvierter Zertifizierungsprüfung. Diese Prüfung wurde von der Tierärztekammer in Niedersachsen 2011 anerkannt und berechtigt sie zur Abnahme des Hundeführerscheins nach dem Niedersächsischen Hundegesetz (NHundG) – Sachkunde in Theorie und Praxis.

Seit 2013 ist Sabine Ditterich selber Mitglied in der Prüfungskommission der Tierärztekammer Niedersachsen zur Zertifizierung von Hundetrainern.

Qualifikationen im Bereich DRK Vermisstensuche mit Rettungshunden

Seit 2000 führt Sabine Ditterich erfolgreich Rettungshunde im Deutschen Roten Kreuz, und ist dort ebenfalls gleichzeitig seit längerem Ausbilderin und Prüferin für Rettungshunde nach DIN 13050. Ihre langjährige Ausbildungs- und Einsatzerfahrung haben ihr ein besonders umfangreiches Wissen um die Erziehung und Ausbildung von Hunden und Menschen vermittelt. Der Ausbau der Kommunikationsprozesse zwischen Mensch und Hund, die Wegbereitung zum Aufbau einer Teamfähigkeit unter der Führung des Menschen und nicht zuletzt die artgerechte und angemessene Beschäftigung unserer Familienhunde sind ihr dabei ein großes Anliegen.

Qualifikationen im Bereich Mantrailing

Bereits seit 2004 setzt sich Sabine Ditterich umfangreich mit Personenspürhunden auseinander und besucht dabei diverse Seminare und Ausbildungswege. Seit über 10 Jahren leitet Sabine Ditterich eigene Workshops, war hierbei in diversen Hundeschulen und für CANIS als Fremdreferentin für Anfänger, Fortgeschrittene, Problemlösungen sowie Trainerausbildung im Beschäftigungsbereich tätig. Im Jahr 2008 erschien ihr Buch „Mantrailing für Jederhund“. Sabine Ditterich ist dabei Expertin für die Ausbildung von Mantrailern im Ernstfallbereich und zur Beschäftigung. Seit über 5 Jahren Aus- und Fortbildung anderer Hundetrainer in diesem Bereich.

Seit 2009 ist Sabine Ditterich Leiterin der Ernstfallstaffel „Mantrailer Hannover“. Seit 2010 läuft sie dabei regelmäßig Einsätze für behördliche Stellen. Sabine Ditterich ist Führerin eines beim Netzwerk unabhängiger Mantrailer ME II geprüften Hundes.

Wo ist der Unterschied zwischen aktiver und passiver Teilnahme?

Bei aktiver Teilnahme nehmen Sie aktiv mit ihrem Hund teil. Sie können innerhalb des Seminars bestimmte Fragestellungen zusammen mit der Referentin bearbeiten, oder aber sich neue Anregungen für ihr weiteres Training holen.

Bei passiver Teilnahme nehmen Sie ohne Hund teil. Jedoch werden Sie auch als passiver Teilnahme die Möglichkeit haben etwas zu lernen. So können Sie bspw. selbstverständlich den Trails der aktiven Hunde folgen, und auch beim Trail legen begleiten. Sie erfahren deshalb, wo es auf dem Trail mögliche Problemstellungen geben wird, oder aber warum der Trail gerade so gelegt wurde.

 

Facebook

Get the Facebook Likebox Slider Pro for WordPress