Silvester steht vor der Tür …

new-year-2016-1120960_1920

… im Vorweihnachtsstress gerät Silvester oft in Vergessenheit. Für viele Menschen stellt sich hier nur die Frage, wo feiern wir Silvester, wann geht es los und wann tausche ich zwischendurch noch meine Weihnachtsgeschenke um.

Verantwortungsvolle Hundehalter beschäftigen sich mit diesem Thema vielleicht bereits das ganze Jahr. Doch viele Hundehalter (leider muss man es so deutlich sagen), bemerken auch erst nach Weihnachten das Silvester vor der Tür steht und Knaller verkauft werden. In einschlägigen Facebook-Gruppen wird dann panisch gefragt, was sie denn machen können. Eventuell wird schnell das ein oder andere „Produkt“ aus dem Internet bestellt, um dann nach Silvester in den Bewertungen schreiben zu können: „Ich habe mir mehr erhofft!“, „Es wirkt nicht!“, etc.

Gleich als erstes möchte ich sagen:

„Ein Hund gehört zu Silvester nicht alleine gelassen!“

Als Hundehalter kann man auch sehr gut Silvester feiern, ohne Unmengen Geld in Feuerwerk und Böllern zu verlieren. Dieses Geld kann man bspw. in ein neues Geschirr, Halsband oder ein neues Kissen für den Hund investieren. Alternativ kann man es auch sehr gut in die Urlaubskasse legen. Ich „feiere“ bereits seit 18 Jahren kein Silvester mehr.

Doch nun zu der Frage: Was kann ich als Hundehalter noch tun um für meinen Hund zu Silvester – falls er Angst bekommen, oder haben sollte – da zu sein? Die Antwort auf diese Frage, liegt in der Frage selbst!

Als Hundehalter bin ich für meinen Hund da, wenn er bei mir Unterstützung sucht!

Das ist nicht nur meine Meinung, sondern auch die von vielen anderen fähigen und kompetenten Ärzten und Trainern (vgl. hierzu auch: Sophie Strodtbeck http://strodtbeck.de/blog/node-547dac2578bef.html, Dr. Ute Blaschke-Berthold https://www.facebook.com/permalink.php?story_fbid=10150546279135987&id=176432610986).

Aber Achtung: Es ist ein Unterschied ob ich für meinen Hund da bin, oder ihn voller Sorge bedauere. Achtet also selber auf eure Stimmung (Stimmungsübertragung).

Das Gerücht, dass man den Hund zu Silvester ignorieren soll, hält sich leider immer noch sehr hartnäckig. Dieses Gerücht dürfen Hundehalter jedoch getrost ignorieren!

Hilfreich ist es auch dem Hund eine Höhle zu bauen. Ein Kennel, also eine Box – sofern vorhanden – eignet sich hierfür natürlich besonders gut. Gerne genommen werden hierfür bspw. die sogenannten Flugboxen. Selbstverständlich funktioniert es auch mit den Drahtboxen, die man auch wesentlich besser wieder verstauen kann. Eine solche Box könnte man bspw. mit Styroporplatten verkleiden und mit Decken abhängen.

Wohnt man in der Stadt, in einer Wohnung liegen viele Badezimmer bspw. innen, auch das kann ein toller Ort der Ruhe für den Hund dann werden. Die Jalousien herunterzulassen, versteht sich von selbst.

Auch wenn es eigentlich selbstverständlich sein sollte, ein solcher Rückzugsort muss natürlich vorher entsprechend positiv aufgebaut werden, bzw. sein. Und da wir in Zeiten des Internets leben, sage ich auch dazu: Ihr sollt euren Hund dann nicht um 0.00 Uhr dort einsperren um euch selber das Feuerwerk angucken zu können!

Beschäftigen Sie den Hund, oder geben ihm eine Aufgabe!

Geben Sie ihrem Hund eine Aufgabe und holen ihn aus der Situation raus! Ob es nun ein toller gefüllter Kong ist, den er ausschlecken kann oder ob Sie wie ein Irrer Fleischwurst durch ihr Wohnzimmer werfen und dem Hund mit Suchaufgaben beschäftigen. Im schlimmsten Fall werden sie nur von ihrer Familie beobachtet und die dürften es kennen, dass sie sich für ihren Hund auch gerne mal „zum Affen“ machen 😛 . (Bitte nehmen sie auch etwas „hochwertiges“ und keinen schnöden Kauknochen! Sie trinken doch auch eher ein Glas Sekt, anstelle eines Glas Leitungswasser zu Silvester.)

Eine weitere Technik bzw. Signal ist ebenfalls wichtig und kann wertvoll auch gerade zu Silvester sein:

Die konditionierte Entspannung

Es gibt verschiedene Wege, ein solches Signal aufzubauen. Dies kann bspw. über eine Massage des Hundes erfolgen, vgl. hierzu einen Weg von Dr. Ute Blaschke-Berthold (http://www.easy-dogs.net/home/blog/training/gastautor/dr_ute_blaschke_berthold/konditionierte_entspannung/entspannung_grundlagen.html).

Ich selber habe tiefe Entspannungsphasen meines Hundes ausgenutzt (also Momente und Augenblicke in denen er selber von sich aus zur Ruhe gekommen ist) und ihm immer dann ein Halstuch umgelegt. Es immer wieder dann abgenommen, wenn er wach wurde. Unterstützend dazu, habe ich das Halstuch vorher immer mit Adaptil® eingesprüht.

Am sinnvollsten ist es natürlich, so früh wie möglich mit dem Aufbau der konditionierten Entspannung zu beginnen. Denn dieses Signal ist nicht nur zu Silvester hilfreich, sondern immer dann wenn es stressige Situationen zu bewältigen gibt, wie bspw. auch ein Tierarztbesuch.

Bei dem Aufbau eines solchen Entspannungssignals, ist euch sicherlich euer Trainer bzw. Trainerin behilflich!

Was gibt es noch? Eine Menge! Jedoch sind die folgenden Hilfsmittel und/oder Nahrungsergänzungsmittel KEIN Ersatz für die soziale Unterstützung durch den Hundehalter oder ein sorgfältig aufgebautes Verhaltenstraining!

Thundershirt:

Das Thundershirt sorgt durch seine Form und seine Art und Weise der Verschlüsse durch einen konstanten Druck auf den Rumpf des Hundes. Dieser Druck hat auf sehr viele Hunde eine beruhigende Wirkung.

Nahrungsergänzungsmittel, wie bspw.

  • Calmex, welches u.a. L-Theanin enthält (nachweislich Angstverringernd), sowie L-Tryptophan (Vorstufe von Serotonin).
  • 5-HTP, enthält 5-Hydroxytryptophan. Ein Zwischenprodukt bei der Serotoninsynthese.
  • Zylkene, enthält Casein , ein Milchprotein

Pheromone

Weit verbreitet und zum Teil auch gerne genutzt, ist bspw. Adaptil®. Adaptil® ist die synthetische Nachbildung eines Pheromons, das von der Muterhündin gebildet wird, um den Welpen ein Gefühl von Sicherheit zu vermitteln. Wenn die Erinnerung an diese Zeit bei dem Hund jedoch nicht positiv ist, wird der Hund hiermit kaum etwas positives verbinden. Bei einem offensichtlichen Hund aus Vermehrerproduktion würde ich mich hierauf nicht verlassen.

Letzteres erhält man bspw. beim Tierarzt, ebenso wie Calmex und Zylkene. Ein Tierarzt sollte die Gabe von obigen Nahrungsergänzungsmitteln begleiten, denn auch die Gabe von L-Tryptophan kann zu negativen Auswirkungen führen!

Homöopathie?

 Ja, auch der Einsatz von homöopathischen Mitteln kann sinnvoll und angeraten sein! Hierüber könnt ihr euch bspw. bei einem Tierheilpraktiker oder entsprechend fortgebildeten Tierarzt aufklären lassen!

Und was tun, wenn das Kind in den Brunnen gefallen ist?

Für ein gezieltes Training ist die Zeit zu kurz! Ebenfalls kann es auch fatal sein, wenn man den Hund jetzt einer solchen Situation aussetzt, wenn man sich bereits im Training befindet. Um Rückschritte zu vermeiden oder es nicht noch zu verschlimmern, sollte man sich mit seinem Tierarzt bzw. seiner Tierärztin unterhalten.

Als Hundehalter sollte man im Hinterkopf behalten, dass man sich auf GAR KEINEN FALL Acepromacin vom Tierarzt mitgeben lässt, bspw. Sedalin/Vetranquil. Dieser Wirkstoff führt leider dazu, dass der Hund durch die psychomotorische Hemmung sich nicht mehr bewegen kann, sein Kopf jedoch noch alles mitbekommt!

Mit ein ganz klein wenig Vorstellungsvermögen dürfte jedem Hundebesitzer klar werden, was er seinem Hund damit zumutet!

Besser sind Wirkstoffe aus der Gruppe der Benzodiazepine (Valium-Derivate), bspw. Alprazolam. Ein guter Tierarzt wird sie darauf hinweisen, dass es sinnvoll ist einen kleinen Testlauf vor Silvester zu starten. Ebenfalls ist es notwendig, dieses Medikament vor Silvester einschleichen und nach Silvester wieder ausschleichen.

Sichern Sie ihren Hund!

Doppelsicherung mit Halsband und Geschirr

Doppelsicherung mit Halsband und Geschirr

Gleichgültig ob Ihr Hund nun Angst zu Silvester hat, oder es ihm egal ist. Gerade zu Silvester kann es Situationen geben, die dazu führen, dass ihr Hund sich doch erschrickt und in Panik gerät. Im Interesse ihres Hundes und im eigenen Interesse sollten Sie daran denken, ihren Hund doppelt zu sichern (Halsband und Geschirr). Spaziergänge legen Sie bitte zu Zeiten in denen es etwas ruhiger ist.

Ich kann mit diesem Text nicht alle Fragen beantworten, er soll als Anstoß dienen und helfen Fehler zu vermeiden! Auch Fehler zu vermeiden, die ich mit meinem ersten Rüden Votan durchlebt habe. Es ist keine Freude einen Hund mit 40 kg, auf den Schultern tragen zu müssen, weil er vor lauter Angst auf den Straßenbahnschienen liegen bleibt und sich keinen Schritt mehr bewegen möchte.

Wenn noch Fragen offen geblieben sind, fragen Sie ihren Trainer bzw. ihre Trainerin, sprechen Sie ihren Tierarzt oder Tierärztin an, oder schicken mir eine E-Mail.

Facebook

Get the Facebook Likebox Slider Pro for WordPress